TEAM-CUP 2021 ab freitag

Nordschwabens beste Tennisteams treffen in Höchstädt aufeinander

27. Raiffeisen Team-Cup in Höchstädt

Bereits zum 27. Mal trifft sich am kommenden Wochenende die Tennis-Elite Nordschwabens zum Raiffeisen Team-Cup auf der Höchstädter Tennisanlage. Die 12 besten Herrenmannschaften der abgelaufenen Freiluftsaison spielen um den begehrten Wanderpokal und einen Preisgeldtopf von insgesamt 1.850€. Der Turniermodus ist dabei an den ehemaligen World-Team-Cup in Düsseldorf angelehnt und garantiert Spannung pur.

fabian demharter 9
Fabian Demharter (TC Wertingen)

Topteams und Starspieler des Landkreises Dillingen und Donau-Ries werden auflaufen

Alle Topteams und ihre Starspieler werden vertreten sein und wie jedes Jahr hochklassige und packende Matches auf der roten Asche abliefern.

Titelverteidiger ist der TC Dillingen, der sich im Vorjahresfinale gegen den TC Donauwörth (30) durchsetzen konnte. Nach einer starken Punktrunde verpassten die Dillinger nur knapp den Aufstieg in die Bezirksliga und möchten ihre Saison nun erneut mit dem Team-Cup-Wanderpokal veredeln. Neben den beiden 2020er Finalisten gehören außerdem der FC Gundelfingen und der TC Wertingen zum engeren Favoritenkreis. Das Team des FCG belegte in der Bezirksklasse 1 den vierten, die Wertinger den fünften Platz.

Als viertes und letztes Team der Bezirksklasse 1 geht der TSV Bissingen an den Start. Der Finalist aus 2018 ist immer für den ganz großen Coup gut. Selbiges gilt für den TC Rot-Weiß Nördlingen, dem einzigen Team der Bezirksklasse 2. Die Nördlinger konnten das Turnier bereits 2x für sich entscheiden und dürfen auch dieses Jahr nicht unterschätzt werden.

Komplettiert wird die starke Konkurrenz durch den BC Schretzheim, TC Bäumenheim, TC Hausen, TSV Wittislingen sowie TSV Buttenwiesen, die allesamt in der Kreisklasse 1 beheimatet sind. Der Gastgeber aus Höchstädt schickt seine „40er“ mit einer Wildcard ins Rennen. Das Team um Mannschaftsführer Anton Keller hat dieses Jahr wieder einmal die Bezirksliga aufgemischt und einen starken 3. Platz belegt. Jetzt erhoffen sich die Routiniers, auch beim Team-Cup glänzen zu können.

Turniermodus verspricht Spannung bis zum letzten Ballwechsel

Nicht nur das enorm stark besetzte Teilnehmerfeld verspricht den Zuschauern absolutes Top-Tennis, auch der Turniermodus selbst ist hochinteressant.

Jede Begegnung besteht aus zwei Einzeln und einem Doppel, was Spannung in jeder einzelnen Partie garantiert. Das Team, das am Ende den Platz an der Sonne einnehmen möchte, muss vier erfolgreiche Begegnungen bestreiten mit insgesamt acht Einzel- und vier Doppelspielen. Am Ende einer langen Tennissaison geht dies ziemlich an die Substanz, trotzdem wird jedes Jahr bis zum letzten Schweißtropfen gekämpft.

Die eigens für dieses Turnier errichtete Tribüne gewährleistet beste Sicht auf den sportlichen Wettkampf. Zudem ist für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer auf der Anlage gesorgt. Die Siegerehrung findet am Sonntagabend gegen 17 Uhr in der Pfalz-Neuburg-Stub’n statt. Wie jedes Jahr ist der Eintritt das komplette Wochenende kostenlos.