TEAM-CUP 2019 seit freitag in höchstädt

Die besten Mannschaften kämpfen um de Turniersieg

25. Raiffeisen Team-Cup in Höchstädt

Der Raiffeisen-Team-Cup feiert 25-jähriges Jubiläum. Auf der Höchstädter Tennisanlage findet seit gestrigem Freitag das jährliche Einladungs- und Preisgeldturnier für die 12 besten Vereinsmannschaften der abgelaufenen Verbandsrunde statt. Die Crème de la Crème der Herrenmannschaften im Landkreis sowie die Topmannschaften TC Donauwörth (30), TC Nördlingen und TC Bäumenheim aus dem Nachbarlandkreis Donau-Ries haben sich qualifiziert. Der Sieger wird im Anschluss an die Finalspiele am Sonntagabend in der Höchstädter Pfalz-Neuburg-Stub‘n geehrt. Damit bieten die Organisatoren des hochklassigen Turniers der Siegerehrung einen passenden Rahmen.

Team-Cup FC Gundelfingen 2

Turniermodus verspricht Spannung

Der hochinteressante Turniermodus verspricht für die Zuschauer viele spannende Matches. Jede Begegnung besteht aus zwei Einzeln und einem Doppel. Der Turniersieger muss insgesamt vier Partien erfolgreich bestreiten und acht Einzel sowie vier Doppel absolvieren. Die Topspieler aller Vereine treten an und versuchen, das Bestmögliche für ihren Club herauszuholen. Am heutigen Samstag finden die letzten, entscheidenden Gruppenspiele statt, ehe morgen die Finalspiele anstehen. Sollten Überraschungen ausbleiben, finden die ersten Aufeinandertreffen der Spitzenspieler voraussichtlich zum Halbfinale am Sonntag ab 9.30 Uhr statt. Dann kann auf der Tennisanlage das beste Tennis, das der Landkreis zu bieten hat, bestaunt werden. Aber auch die Gruppenspiele bieten wie jedes Jahr spannende Matches und die ein oder andere Überraschung ist durchaus möglich.

TC Dillingen führt Gruppe A an

Mitfavorit und Sieger des Team-Cups 2013, TC Dillingen, startet als Kopf der Gruppe A. Nach einer enttäuschenden Saison in der Bezirksliga möchten die Männer aus der Kreisstadt zum Abschluss der Freiluftsaison noch einmal hochklassiges Tennis zeigen. Die Gruppengegner aus Bäumenheim und Höchstädt werden es den Dillingern allerdings alles andere als leicht machen. Der TC Bäumenheim konnte das Turnier letztmals 2015 für sich entscheiden und der Gastgeber ist traditionell für das Heimturnier immer bis in die Haarspitzen motiviert.

TC Wertingen in Gruppe B gesetzt

In der Gruppe B ist die Mannschaft des TC Wertingen topgesetzt. Nach einem Wechselbad der Gefühle belegten die Wertinger am Ende einer aufregenden Bezirksklasse 1 Saison einen soliden 4. Platz. Für den Team-Cup möchten sie nun die letzten Kraftreserven bündeln und das bestmögliche Ergebnis erzielen. Mit dem TSV Wittislingen und dem TC Hausen haben sie aber zwei schwierige Kontrahenten zugelost bekommen, die keinen Punkt abschenken werden. 

FC Gundelfingen ist Kopf der Gruppe C

Die Gruppe C wird von den Herren des FC Gundelfingen angeführt. Der Sieger von 2017 möchte sich beim Team-Cup wohl den Frust von der Seele schießen, nachdem man sich nach einem Jahr Bezirksklasse 1 direkt wieder verabschieden musste. Mit dem amtierenden Einzel- und Doppelkreismeister Alex Maier im Gepäck, zählen sie auf jeden Fall zum Favoritenkreis. Auf dem Weg zum Titel treffen sie in der Gruppenphase allerdings am Samstagvormittag um 9:30 Uhr auf Vorjahresfinalist TSV Bissingen. Als Vizemeister in der Bezirksklasse 2 gehen die Bissinger mit viel Elan in das Turnierwochenende und wollen wie jedes Jahr ansprechende Leistungen abrufen. Komplettiert wird die Gruppe vom BC Schretzheim. Nach einer umkämpften Spielzeit in der Kreisklasse 1, an deren Ende ein verdienter Klassenerhalt zu vermelden ist, freuen sich die Schretzheimer nun auf das Aufeinandertreffen mit der Landkreiselite.

TC Donauwörth (30) Favorit in Gruppe D

Gesetzt in Gruppe D ist der Titelverteidiger TC Donauwörth (30). Obwohl die vergangene Freiluftsaison mit dem Abstieg aus der Landesliga endete, ist Mannschaftsführer Markus Erdt selbstbewusst genug, um mit seinem Team die Titelverteidigung anzustreben. „Wir wollen wieder ins Finale“, gibt er die klare Marschroute vor. Doch auf dem Weg dahin gilt es zunächst einmal Platz 1 in der Gruppenphase zu belegen – und das wird kein Selbstläufer. Mit dem TC Nördlingen bekommen es die Donauwörther mit einem durchaus starken Gegner zu tun. Vor drei Jahren hielten die Rieser die Trophäe nämlich selbst noch in der Hand. Mit einer Mischung aus erster und zweiter Herrenmannschaft möchten Sie dem Titelverteidiger am Samstagvormittag ab 9:30 Uhr die Stirn bieten. Das dritte Team der Gruppe D ist der TSV Buttenwiesen. Nach einem zufriedenstellenden Saisonverlauf und dem vierten Platz in der Kreisklasse 1 möchte der TSV nun den Turnierfavoriten ein Bein stellen.

Siegerehrung am Sonntag gegen 20 Uhr

Die Organisatoren freuen sich, dieses hochklassige Tennisturnier bereits zum 25. Mal ausrichten zu dürfen und hoffen auf attraktive Spiele und eine hohe Zuschauerresonanz. Die eigens für dieses Turnier errichtete Tribüne bietet beste Sicht auf spannende Wettkämpfe. Für das leibliche Wohl der Spieler wie auch Zuschauer ist selbstverständlich gesorgt. Zuschauer kommen das ganze Wochenende kostenlos in den Genuss von Spitzentennis, da kein Eintrittsgeld verlangt wird.

Die Siegerehrung findet gegen 20 Uhr in der Höchstädter Pfalz-Neuburg-Stub’n statt.